SK Rapid

Sodala… ich melde mich nach einer stressigen und gleichzeitig abwechslungsreichen Woche wieder zu Wort. Man nehme den normalen Arbeitsalltag zwei Wochen vor dem Urlaub, darüber hinaus das Hinspiel des Champions-League-Playoffs zwischen Rapid und Schachtar Donezk sowie einen Besuch von Bekannten aus dem italienischen Modena. Dieser hat zwar auch dem Spiel im Ernst-Happel-Stadion beigewohnt, aber wir haben auch andere Dinge gemeinsam unternommen. Unter anderem einen Spaziergang entlang der Donau und bei der Donau City, wobei aber diese Bilder in den kommenden Tagen folgen. Weiterlesen

Jetzt habe ich mich schon fast eine Woche nicht mehr hier zu Wort gemeldet. Der Grund dafür ist, dass es in den letzten Tagen wenn auch weitgehend im positiven Sinne bei mir drunter und drüber gegangen ist. Und dass ich durch die englischen Wochen mit Rapid von Ende Juli bis Ende August mehr als sonst zu Arbeiten habe. Aber es lohnt sich natürlich voll, denn nach dem legendären 3:2 im Rückspiel bei Ajax vom Dienstag bestreiten wir ja in der zweiten Monatshälfte die Champions-League-Playoffs gegen Schachtar Donezk. Das Heimspiel gegen den ukrainischen Spitzenspiel steigt am 19. August im Ernst-Happel-Stadion, und am 25. August folgt das Rückspiel in Lemberg. Dazu kommt am Mittwoch das Derby gegen Austria Wien. Und die Vorfreude auf die kommenden Wochen ist – wie könnte es anders sein – sehr groß. Weiterlesen

Ich kann getrost sagen, dass ich noch nie so viel Zeit innerhalb weniger Tage im Ernst-Happel-Stadion verbracht hatte. Denn: Nach den beiden Medienterminen mit Rapid und mit Ajax vom Dienstag habe ich dann natürlich am Mittwoch dem Hinspiel der dritten Champions-League-Qualifikationsrunde zwischen meinen „Grün-Weißen“ und dem holländischen Rekordmeister beigewohnt, und der FAC hat sein Heimspiel gegen Wacker Innsbruck vom Freitag in den Prater verlegen müssen. Also wenn Rapid gestern Red Bull Salzburg empfangen hätte, dann hätte ich doch glatt ein kanadisches Zelt vor dem Happel-Oval aufstellen können. :) Weiterlesen

In rund 18 Stunden, um 21.05 Uhr, wird im Ernst-Happel-Stadion das Hinspiel in der dritten Champions-League-Qualifikationsrunde zwischen Rapid und Ajax Amsterdam angepfiffen. Bis Dienstagmittag waren 40.000 von 44.500 Karten verkauft – daher kann man davon ausgehen, dass die Begegnung zwischen dem österreichischen und dem holländischen Rekordmeister, der jahrelang zur Weltspitze gehört hat, restlos ausverkauft sein wird. Nachdem ich natürlich bereits um 13 Uhr der Rapid-Pressekonferenz beigewohnt hatte, habe ich mir auch die Chance, den Medientermin von Ajax-Coach Frank De Boer sowie von dessen Kapitän Davy Klaassen und das darauffolgende Training zu besuchen, nicht nehmen lassen. Weiterlesen

Die Bundesliga-Saison 2015/16 ist mit dem überraschenden 2:1-Heimerfolg des Rückkehrers SV Mattersburg gegen den amtierenden Meister Red Bull Salzburg gestartet, und wenige Stunden später hat sich auch Rapid über einen geglückten Meisterschaftsauftakt freuen dürfen. So hat sich der österreichische Rekordmeister im Ernst-Happel-Stadion mit 3:0 gegen die SV Ried durchgesetzt, wobei Florian Kainz (48.), Robert Beric (84.) sowie Louis Schaub (89.) die Tore erzielt haben. Besonders gefreut habe ich mich über die Vorarbeit von Stephan Auer, den ich von meiner journalistischen Tätigkeit mit den Admira Juniors kenne und der nun bei seinem Liga-Debüt für Rapid gleich einen Assist geliefert hat. Bitter ist hingegen die Verletzung von Thomas Schrammel, der sich vermutlich einen Kreuzbandriss zugezogen hat.

Weiterlesen

Vor gut zwei Wochen habe ich noch dem Konzert von Tiziano Ferro in Stadio Marcantonio Bentegodi von Verona beigewohnt, und in wenigen Stunden startet bereits die Saison 2015/16 in der österreichischen Bundesliga. Rapid empfängt zum Meisterschaftsauftakt um 18.30 Uhr im Ernst-Happel-Stadion die SV Ried, wobei die Partie gegen die „Wikinger“ aus dem Innviertel natürlich auch die Generalprobe vor dem Hinspiel in der dritten Champions-League-Qualifikationsrunde gegen Ajax Amsterdam sein wird. Das Spiel gegen den holländischen Topklub findet wiederum am kommenden Mittwoch um 21.05 Uhr statt. Weiterlesen

Zweieinhalb Wochen nach dem Ende der Bundesliga-Saison 2014/15 ist der SK Rapid heute in die Vorbereitung für die kommende Spielzeit gestartet. Lediglich die in ihre Nationalteams nominierten Spieler Robert Beric, Jan Novota, Philipp Schobesberger und Dominik Wydra werden etwas später zur Mannschaft stoßen. Ebenfalls heute hat der österreichische Rekordmeister im Rahmen eines Medientermins auf der Baustelle des Allianz Stadions offiziell das Logo seiner zukünftigen Spielstätte vorgestellt. Darüber haben sich die vier Neuzugänge für die kommende Saison – Stefan Nutz, Philipp Huspek, Tomi und Stephan Auer – erstmals als Rapidler der Öffentlichkeit gestellt. Während Nutz, Huspek und Tomi allesamt vom SV Grödig in die österreichische Hauptstadt übersiedelt sind, hatte Auer bis vor wenigen Wochen durchgehend seit 2002 für Admira Wacker gespielt. Darüber hinaus sind unter anderem auch Trainer Zoran Barisic sowie Kapitän Steffen Hofmann Rede und Antwort gestanden. Nun zeige ich euch Fotos des heutigen Medientermins sowie Panoramabilder der Baustelle des Allianz Stadions, die ich allesamt mit dem P8 geschossen haben. Und ja… ich muss zugegeben noch viel dazu lernen, aber ich werde die kommenden Wochen in Italien auch fleißig zum Erkunden und Testen der Kamera-Funktion nützen. :-) Weiterlesen

Am vergangenen Wochenende hat das 8. Internationale SK Rapid U9 Turnier stattgefunden. Nachdem in Wien Hütteldorf das Gerhard-Hanappi-Stadion abgerissen worden ist und nun der Bau des Allianz Stadions im vollen Gange ist, hat dieses Turnier am Samstag erstmals zunächst auf den Trainingsplätzen und dann auf dem Hauptrasen im Ernst-Happel-Stadion stattgefunden. Leider habe ich den Klub nicht über das gesamte Wochenende helfen können, aber meine Freundin Lina hat sich als Teambetreuerin um den AC Milan gekümmert und ich habe sie während der Finalrunden am Samstagnachmittag begleiten dürfen. Einer der positiven Nebeneffekte ist die Tatsache, dass ich eben den Hauptrasen im Ernst-Happel-Stadion betreten durfte, gewesen und ich kann euch sagen, dass der Blick von unten sehr beeindruckend ist. Ich habe auch die Gelegenheit genützt, um die Kamera-Funktion von meinem neuen P8 von Huawei erstmals zu testen. Ein Bild der Haupttribüne seht ihr im Header, und hier zeige ich euch nun weitere Fotos vom Turnier am Samstag. Die Tatsache, dass ihr welche vom Spiel der kleinen Rossoneri gegen Austria Wien sehen werdet, ist natürlich ein Zufall. Aber immerhin habe hier keine zwei Herzen in einer Brust gehabt. 😉 Weiterlesen

Seiten
Letzte Kommentare