Ernst-Happel-Stadion

In rund 18 Stunden, um 21.05 Uhr, wird im Ernst-Happel-Stadion das Hinspiel in der dritten Champions-League-Qualifikationsrunde zwischen Rapid und Ajax Amsterdam angepfiffen. Bis Dienstagmittag waren 40.000 von 44.500 Karten verkauft – daher kann man davon ausgehen, dass die Begegnung zwischen dem österreichischen und dem holländischen Rekordmeister, der jahrelang zur Weltspitze gehört hat, restlos ausverkauft sein wird. Nachdem ich natürlich bereits um 13 Uhr der Rapid-Pressekonferenz beigewohnt hatte, habe ich mir auch die Chance, den Medientermin von Ajax-Coach Frank De Boer sowie von dessen Kapitän Davy Klaassen und das darauffolgende Training zu besuchen, nicht nehmen lassen. Weiterlesen

Die Bundesliga-Saison 2015/16 ist mit dem überraschenden 2:1-Heimerfolg des Rückkehrers SV Mattersburg gegen den amtierenden Meister Red Bull Salzburg gestartet, und wenige Stunden später hat sich auch Rapid über einen geglückten Meisterschaftsauftakt freuen dürfen. So hat sich der österreichische Rekordmeister im Ernst-Happel-Stadion mit 3:0 gegen die SV Ried durchgesetzt, wobei Florian Kainz (48.), Robert Beric (84.) sowie Louis Schaub (89.) die Tore erzielt haben. Besonders gefreut habe ich mich über die Vorarbeit von Stephan Auer, den ich von meiner journalistischen Tätigkeit mit den Admira Juniors kenne und der nun bei seinem Liga-Debüt für Rapid gleich einen Assist geliefert hat. Bitter ist hingegen die Verletzung von Thomas Schrammel, der sich vermutlich einen Kreuzbandriss zugezogen hat.

Weiterlesen

Seiten
Letzte Kommentare