AliKo

AliKo

Jetzt ist fast genau ein Monat von meinem bislang letzten Beitrag gefolgt… und damals hatte ich euch ja auch Bilder von der EXPO versprochen. Inzwischen bin ich nach gut drei Wochen von Italien zurückgekehrt, wobei ich Gott sei Dank auch zehn Tage komplett abgeschaltet sowie auch ein zweites Mal die EXPO besucht habe.

Aber jetzt ist wie mittlerweile „traditionell“ nach jedem langen Urlaub zusätzliche Arbeit auf mich zugekommen, sodass ich auch dieses Wochenende komplett mit Arbeit zugedeckt bin. Ich hoffe, dass ich bald dazu kommen werde, euch einige Bilder von der EXPO und vielleicht ja auch von meinem Urlaub zu zeigen. 😉 Im Idealfall vor meiner Reise nach Sofia in drei Wochen. 😀

Jetzt habe ich mich schon fast eine Woche nicht mehr hier zu Wort gemeldet. Der Grund dafür ist, dass es in den letzten Tagen wenn auch weitgehend im positiven Sinne bei mir drunter und drüber gegangen ist. Und dass ich durch die englischen Wochen mit Rapid von Ende Juli bis Ende August mehr als sonst zu Arbeiten habe. Aber es lohnt sich natürlich voll, denn nach dem legendären 3:2 im Rückspiel bei Ajax vom Dienstag bestreiten wir ja in der zweiten Monatshälfte die Champions-League-Playoffs gegen Schachtar Donezk. Das Heimspiel gegen den ukrainischen Spitzenspiel steigt am 19. August im Ernst-Happel-Stadion, und am 25. August folgt das Rückspiel in Lemberg. Dazu kommt am Mittwoch das Derby gegen Austria Wien. Und die Vorfreude auf die kommenden Wochen ist – wie könnte es anders sein – sehr groß. Weiterlesen

Dienstagvormittag geht es endlich endlich in Richtung Rom los, und ich habe heute Nachmittag dazu genützt, um die Koffer zu packen. Normalerweise kümmere ich mich praktisch in letzter Minute um mein Gepäck, aber morgen steht noch ein langer Arbeitstag an und ich wollte mir keinen unnötigen Stress antun. 😉 Am Dienstag ist es ohnehin schon spannend geworden, weil mein Easyjet-Flug aufgrund eines Brandes im Flughafen Fiumicino vom 7. Mai gecancelt worden ist. Gott sei Dank hat es bei der AUA noch ein Ticket für 129 Euro gegeben, und ich bekomme das Geld von der Easyjet zurückerstattet. Daher hat sich der finanzielle Schaden in Grenzen gehalten. Nach diesem kleinen Zwischenfall haben die Planungen für die sechs Tage in der „Ewigen Stadt“ begonnen. Weiterlesen

Seiten
Letzte Kommentare