Monats-Archive: August 2015

Ich melde mich heute nur kurz zu Wort, weil ich aus verschiedenen Gründen in den letzten Tagen nur sehr sehr wenig geschlafen habe und darüber hinaus zum Monatsende arbeitsbedingt leider immer sehr gestresst bin. Also heute ist einer dieser Tage, die man am Liebsten so rasch wie möglich hinter sich bringen möchte und wo man hofft, dass der folgende besser sein wird. Aber ich wollte euch trotzdem nicht weiter einen kleinen Bericht zu meinem Besuch bei der EXPO vorenthalten. Weiterlesen

Gestern Abend bin ich zur Abwechslung wieder nach Mailand geflogen, wobei ich diesmal bis zum 21. September hier unten bleiben werde. Diesmal habe ich es rund sechs Wochen zuhause in Wien ausgehalten, was für meine Verhältnisse eine beachtliche Leistung ist. Angeblich soll es in diesen Tagen wieder heißer werden, aber nach den gefühlten 44 Grad von Anfang Juli wird mich auch das nicht aufhalten. 😉 Weiterlesen

Wie ich euch bei meinem Blog-Beitrag von heute Nacht versprochen habe, zeige ich euch nun auch Bilder vom Spaziergang mit meinen Bekannten aus Modena bei der Donau, den wir am Mittwoch eben vor Rapids Hinspiel im Champions-League-Playoff gegen  Schachtar Donezk unternommen haben. Also eigentlich hätten sie auch gerne mit dem Donaudampfschiff fahren wollen, und deswegen sind wir auch bei der Haltestelle Vorgartenstraße aus der U1 ausgestiegen, aber dann haben sie ihre Meinung geändert (ja, meine Geduld ist ordentlich in Mitleidenschaft gezogen worden) und wir sind nur entlang der Donau spazieren gegangen. Weiterlesen

Sodala… ich melde mich nach einer stressigen und gleichzeitig abwechslungsreichen Woche wieder zu Wort. Man nehme den normalen Arbeitsalltag zwei Wochen vor dem Urlaub, darüber hinaus das Hinspiel des Champions-League-Playoffs zwischen Rapid und Schachtar Donezk sowie einen Besuch von Bekannten aus dem italienischen Modena. Dieser hat zwar auch dem Spiel im Ernst-Happel-Stadion beigewohnt, aber wir haben auch andere Dinge gemeinsam unternommen. Unter anderem einen Spaziergang entlang der Donau und bei der Donau City, wobei aber diese Bilder in den kommenden Tagen folgen. Weiterlesen

Wie versprochen zeige ich nun einige der Bilder von Linz, die ich gestern vor meinem Besuch auf dem Höhenrausch geschossen habe. Also vom Hauptbahnhof aus ist es mit der Straßenbahn zum Hauptplatz und in weiterer Folge rund um die Nibelungenbrücke zum Ars Electronica Center sowie dann retour zum Kunstmuseum Lentos und zur neuen Sandburg vor dem Brucknerhaus gegangen. Weiterlesen

Trotz der brütenden Hitze habe ich heute einen Tagesausflug nach Linz unternommen… aufgrund der klimatischen Verhältnisse ist es natürlich eine verrückte Idee gewesen, aber diese Woche gibt es nun eben keine Europacup-Spiele 😉 und von daher ist sich der Trip diese Woche gut ausgegangen. Nachdem ich die Stadt schon einige Male besucht hatte, habe ich mich vor allem auf das Ars Electronica Center mit seinem 8K Deep Space, auf das Kunstmuseum Lentos, auf die neue Strandbar sowie eben auf den Höhenrausch 2015 fokussiert. Nun zeige ich zunächst einmal einige Bilder von der heurigen Höhenrausch-Ausstellung mit dem Titel „Das Geheimnis der Vögel“, und in den kommenden Tagen folgen weitere Fotos von Linz.

Weiterlesen

Jetzt habe ich mich schon fast eine Woche nicht mehr hier zu Wort gemeldet. Der Grund dafür ist, dass es in den letzten Tagen wenn auch weitgehend im positiven Sinne bei mir drunter und drüber gegangen ist. Und dass ich durch die englischen Wochen mit Rapid von Ende Juli bis Ende August mehr als sonst zu Arbeiten habe. Aber es lohnt sich natürlich voll, denn nach dem legendären 3:2 im Rückspiel bei Ajax vom Dienstag bestreiten wir ja in der zweiten Monatshälfte die Champions-League-Playoffs gegen Schachtar Donezk. Das Heimspiel gegen den ukrainischen Spitzenspiel steigt am 19. August im Ernst-Happel-Stadion, und am 25. August folgt das Rückspiel in Lemberg. Dazu kommt am Mittwoch das Derby gegen Austria Wien. Und die Vorfreude auf die kommenden Wochen ist – wie könnte es anders sein – sehr groß. Weiterlesen

Ich kann getrost sagen, dass ich noch nie so viel Zeit innerhalb weniger Tage im Ernst-Happel-Stadion verbracht hatte. Denn: Nach den beiden Medienterminen mit Rapid und mit Ajax vom Dienstag habe ich dann natürlich am Mittwoch dem Hinspiel der dritten Champions-League-Qualifikationsrunde zwischen meinen „Grün-Weißen“ und dem holländischen Rekordmeister beigewohnt, und der FAC hat sein Heimspiel gegen Wacker Innsbruck vom Freitag in den Prater verlegen müssen. Also wenn Rapid gestern Red Bull Salzburg empfangen hätte, dann hätte ich doch glatt ein kanadisches Zelt vor dem Happel-Oval aufstellen können. :) Weiterlesen

Seiten
Letzte Kommentare